Susanne Mull hält in ihren aktuellen Pastellarbeiten pointiert einen flüchtigen Moment des Um- und Aufbruchs fest: Ingelheims Mitte, kurz bevor das Mammutprojekt „Stadtzentrumsneugestaltung“ vor seinem Abschluss steht. In ihren realistischen und vielschichtig aufgeladenen Bildern entdeckt der Betrachter Bauzäune und Gerüste, Bagger und Kräne, aufgerissene Straßen und Architekturskelette – und gleichzeitig blitzen dahinter immer wieder Utopien von einer „idealen Stadt“ auf.

Dr. Nicole Nieraad-Schalke, Kulturwissenschaftlerin, 2017