Deutscher Künstlersonderbund für Realismus im Essenheimer Kunstverein

Pünktlich zur Eröffnung der Ausstellung „Siebengestirn — Sieben rhein­hes­si­sche Künstler des Künstlersonderbundes” steht am Ortseingang Essenheim eine Großfläche zur Hommage an Rheinhessen:

Version 2

Christian Felder, Dietmar Gross, Eberhard Linke, Susanne Mull, Heike Negenborn, Carmen Stahlschmidt und Philipp H. Steiner zei­gen Werke vom 16.9.–9.10.2016.

Die Vernissage ist am Freitag, den 16. September um 20 Uhr

Kunstforum Essenheim, Kirchstr. 2, 55270 Essenheim (Sa 14–18/So 11–19)

 

IMG_0925Kongress Saal — Stand Nr. 116

Freitag 12 — 19 Uhr

Samstag 12 — 21 Uhr

Sonntag 11 — 18 Uhr

Rheinstraße 66, 55116 Mainz, Parkhaus Rathaus/Rheingoldhalle

Das Deutsche Weinbaumuseum in Oppenheim zeigt:

Hommage an Rheinhessen” — Eine Ausstellung mit Pastellgemälden zum 200. Geburtstag Rheinhessens vom 8. Juli bis 31. Oktober 2016

Vernissage am 8. Juli 2016, 19 Uhr

Repro 31 PGE

 

Wormser Straße 49

55276 Oppenheim am Rhein

Di — Fr 14 — 17 Uhr

Sa, So, fei­er­tags 10 — 17 Uhr

200 Jahre Rheinhessen — Das Rheinhessen Symposium

Ich freue mich, in einer Gemeinschaftsausstellung mit 16 Künstlern aus Deutschland mit drei Werken ver­tre­ten zu sein:

Schon früh stand fest, dass sich der Mainzer „Eisenturm“ als größ­ter Kunstverein der Region mit einem künst­le­ri­schen Projekt am Jubiläum betei­li­gen wür­de. Ein über­re­gio­na­les Künstler-Symposium lag auf der Hand – soll­te doch ein „Innen-Blick“ mit einer Sicht von außen ver­bun­den wer­den. Dies erschien am sinn­volls­ten, um einer wie auch immer gear­te­ten rhein­hes­si­schen Identität nach­zu­spü­ren.

Im Sommer 2015 wur­den fünf­zehn Künstler aus Rheinland-Pfalz/Hessen aber auch dem wei­te­ren Bundesgebiet zu einer Impulswoche ein­ge­la­den. Kontakte zu reprä­sen­ta­ti­ven Einzelpersonen und Weingütern wur­den akti­viert und genutzt, um die Mentalität der hier leben­den Menschen und ihre Haltung ihrer Heimat gegen­über sinn­lich erfahr­bar zu machen.
Entstanden ist nun eine Collage aus über drei­ßig künst­le­ri­schen Interpretationen, die ihres­glei­chen sucht: ein Gesamtkunstwerk aus unter­schied­lichs­ten gestal­te­ri­schen Positionen, die in ihrer Vielschichtigkeit und Ambivalenz das Selbstverständnis die­ses Landstriches trans­pa­rent machen. Dank gilt allen betei­lig­ten Künstlerinnen und Künstlern, ohne deren Enthusiasmus und Kreativität die­ses Projekt nicht mög­lich gewe­sen wäre.
Dank gilt aber auch der Mainzer Volksbank – uner­müd­li­cher und ver­trau­ens­vol­ler Partner des Kunstvereins seit Jahren – auch in die­sem Fall wie­der.

Dietmar Gross, Vorsitzender Kunstverein Eisenturm Mainz e. V. / Kurator der Ausstellung

 

Vernissage: Donnerstag, 23. Juni um 19 Uhr im MVB-Forum, Neubrunnenstr. 2, Mainz Anmeldung unter www.mvb.de/symposium

Rheinhessen-Symposium_A2_v1